Hilfe

Index für die Luftqualität im Freien

Index für die Luftqualität im Freien

Der Index für die Luftqualität im Freien (engl. Air Quality Index, AQI) wird auf dem Dashboard für draußen angezeigt. 

Help-Center_AirQuality_1_DE.png

Mit der Luftqualitätsanzeige können Sie sich ergänzende Informationen anzeigen lassen: den Hauptschadstoff und den aktuellen Luftqualitätsindex (AQI).

Help-Center_AirQuality_2_DE.png

Die Amerikanische Behörde für Umweltschutz (engl. Environmental Protection Agency, EPA) hat jeder Kategorie Luftqualität eine bestimmte Farbe zugewiesen, so lässt sich schnell erkennen, ob die Luftverschmutzung in der jeweiligen Gemeinde ungesunde Werte erreicht. Die Farbe Orange bedeutet beispielsweise, dass die Bedingungen „für empfindliche Gruppen ungesund“ sind, während mit der Farbe Rot veranschaulicht wird, dass die Bedingungen „für alle ungesund“ sein können, usw.

Help-Center_AQI_DE.png

Den Luftqualitätsindex verstehen

Der Luftqualitätsindex unterteilt sich in sechs Kategorien:

Gut“, der Luftqualitätsindex liegt bei 0 - 50. Die Luftqualität ist zufriedenstellend, und von der Luftverschmutzung geht keine oder nur eine geringe Gefahr aus.

Angemessen“, der Luftqualitätsindex liegt bei 51 - 100. Die Luftqualität ist akzeptabel, allerdings können einige Schadstoffe für eine sehr geringe Anzahl von Menschen ein mäßiges Gesundheitsrisiko darstellen. Zum Beispiel können Menschen, die ungewöhnlich empfindlich auf Ozon reagieren, Symptome von Atemwegserkrankungen bekommen.

Ungesund für empfindliche Gruppen“, der Luftqualitätsindex liegt bei 101 - 150. Die Allgemeinheit ist bei diesen Luftqualitätsindex-Werten wahrscheinlich nicht von einem größeren Risiko betroffen, sondern eher Menschen mit Lungenkrankheiten, ältere Erwachsene und Kinder, wenn diese Ozon ausgesetzt sind. Personen mit Herz- und Lungenkrankheiten, ältere Erwachsene sowie Kinder sind beim Vorhandensein von Partikeln in der Luft einem größeren Gesundheitsrisiko ausgesetzt.

Der „ungesunde“ Luftqualitätsindex liegt bei 151 - 200. Bei allen Menschen kann es zu ersten gesundheitlichen Beeinträchtigungen und bei Mitgliedern empfindlicher Gruppen kann es zu schwerwiegenderen Auswirkungen kommen.

Der „sehr ungesunde“ Luftqualitätsindex liegt bei 201 - 300. Eine Gesundheitswarnung, die besagt, dass es zu ernsthafteren gesundheitlichen Auswirkungen kommen kann, wäre die Folge.

Gefährlich“, der Luftqualitätsindex liegt über 300. Die Folge wäre eine Gesundheitswarnung bezüglich eines Notfallzustands. Die Wahrscheinlichkeit, dass dann die gesamte Bevölkerung davon betroffen ist, ist größer.

Woher stammt der Index für die Luftqualität im Freien?

Der Index für die Luftqualität im Freien (engl. AQI) wird von unserem Partner AerisWeather bereitgestellt.

Aktualisiert

War dieser Beitrag hilfreich?