Hilfe

Windmesser

Windmessungt

Windgeschwindigkeit und Windrichtung werden mit 4 Ultraschallwandlern gemessen. Der Windmesser misst die Zeit zwischen dem Senden und dem Empfang eines Signals entlang zwei senkrechten Richtungen. Die Geschwindigkeiten an den N-S und O-W-Achsen werden anhand von Winkelfunktionen kombiniert, um die tatsächliche Windgeschwindigkeit und Windrichtung zu ermitteln.

Angezeigte Messungen

Ihr Display zeigt Folgendes an:

(1) Durchschnittliche Windgeschwindigkeit und -richtung der letzten fünf Minuten. Der Pfeil zeigt die Windrichtung an und die Größe des Pfeils entspricht der Windgeschwindigkeit. Graue Striche um die Ikone zeigen die vorherrschenden Windrichtungen der letzten Stunde an.

Ein nach unten zeigender Pfeil bedeutet, dass der Wind von Norden kommt (N=0°). Ein nach links zeigender Pfeil bedeutet, dass der Wind von Osten kommt (O=90°).

(2) Windböe (Geschwindigkeit und Richtung) der letzten 5 Minuten.

(3) Maximale Windböe</b> (Geschwindigkeit und Richtung) über den ganzen Tag (ab Mitternacht). Die Grafiken bieten die Möglicheit, durch die aufgezeichneten Durchschnittsdaten (Windgeschwindigkeit und -richtung) und Windböen (Geschwindigkeit und Richtung) zu navigieren.

 

Help-Center_Wind_DE.png

Installation und Warnhinweise

Der Smarte Windmesser sollte so hoch wie möglich angebracht werden, um möglichst genaue Messungen zu erhalten und um Interferenzen durch Gegenstände in der Umgebung zu vermeiden. Es wird empfohlen, ihn 1 m über Ihrem Dach zu montieren. Der Smarte Windmesser muss waagerecht montiert werden und der Pfeil (es gibt einen Pfeil oben und einen unten) muss nach Norden zeigen. Zur Kontrolle während der Installation des Smarten Windmessers können Sie die Kompass-App Ihres Smartphones nutzen. Zur Befestigung des Smarten Windmessers nutzen Sie die 1/4-Zoll-Kamera-Standardbefestigungsschraube. Eine Montagehalterung für die Netatmo Wetterstation ist unter https://shop.netatmo.com/weather/accessories/mount-for-wind-gauge-rain-gauge.

Es ist wichtig, dass die Windsensoren im Innenbereich des Geräts nicht berührt werden. Sie könnten dadurch beschädigt oder die Eichung des Smarten Windmessers verändert werden. Der obere und der untere Teil des Smarten Windmessers dürfen nicht gegeneinander verdreht werden. Lösen Sie die vier Schrauben im unteren Teil, um das Batteriefach zu öffnen.

Wußtest Du schon?

Nach Angaben der WMO gibt es eine Standardhöhe, in welcher der Wind über freier Fläche gemessen wird. Sie beträgt 10 m. Dies sind die Bedingungen unter welchen eine Wettervorhersage berechnet wird oder nach denen auch Flughäfen ihre Berechnungen anstellen.

Der Grund ist, dass je näher wir uns in Bodennähe befinden, um so mehr nimmt die Windgeschwindigkeit ab und Hindernisse oder Unebenheiten am Boden, wie Gebäude oder Bäume, verursachen Turbulenzen. 

Die Darstellung unten zeigt wie die Windgeschwindigkeit (Horizontale) abnimmt, abhängig von der Höhe (Vertikale Achse in m), in der der Wind gemessen wird.

Um die Windgeschwindigkeit auszugleichen, die von Deinem Windmesser gemessen wird, kannst Du die Höhe, in der Du das Gerät installiert hast im Kalibrierungsbereich unter dem Einstellungsmenü eingeben.

Aktualisiert

War dieser Beitrag hilfreich?